Startseite

Satzung der Gesellschaft

Die Satzung der Bayerisch-Iranischen Gesellschaft können Sie hier durch Anklicken des PDF-Links gerne einsehen.

Satzung der BIG [165 KB]

Selbstverständlich ist das Ausdrucken dieser Satzung gestattet.

Es entfaltet der Verein u.a. folgende satzungsgemäße Aktivitäten:

Altarteppich für Ev. Kirche St. Peter und Paul

Die Durchführung von kulturellen und gemeinschaftlichen Veranstaltungen (z.B. Islamisches Neujahrsfest Nouruz), um die Begegnung zwischen iranischen und bayerischen Bürgern zu ermöglichen.

Durchführung von Theater-, Film- und Musikaufführungen sowie Ausstellungen auf dem Gebiet von Kunst und Kultur.

Unterstützung bei Know-how- und Wissenschaftstransfer (z.B. bei der Förderung von Beziehungen zwischen iranischen und deutschen Universitäten, Studentenaustausch und fachlich spezifischen Berufsausbildungen).

Einrichtung von Bibliotheken, Unterrichts- und Kulturzentren in beiden Ländern.

Informationsveranstaltungen und Vorträge zum Thema Iran.

Vermittlung von Partnerschaften und Unterstützung bei der Lösung spezifischer sozialer Aufgaben (Beantragung Visum, Integration iranischer Bürger in der Bundesrepublik) und kultureller Anliegen (z.B. durch Informationsveranstaltungen und Vorträge bedeutender kulturpolitischer Persönlichkeiten, Journalisten und Moderatoren).

Herstellung von Kontakten zu kulturellen Zentren der beiden Länder.

Darüber hinaus gilt:

Der Verein verfolgt keine politischen oder weltanschaulichen, sondern ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.
Die finanziellen Mittel zur Erreichung des Vereinszweckes werden durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und eventuell durch Zuwendung Dritter aufgebracht.